12.07.2024 | ACI in €/100kg € 1.039,50
11.07.2024 | ACI in €/100kg € 1.044,52
12.07.2024 | LME in €/100kg € 888,45
12.07.2024 | LME in USD/Tonne $ 0,00
12.07.2024 | EUR/USD € 0,00000

ACI Kupfernotierung

KME Special Products & Solutions heißt jetzt cunova

| Alle Corporate

KME Special Products & Solutions heißt jetzt cunova

 
Marktführer rüstet sich mit neuem Namen für die Zukunft
 

Osnabrück. Die KME Special Products & Solutions GmbH tritt seit Beginn dieses Monats offiziell mit dem Namen cunova GmbH am Markt auf. Mit dem Rebranding setzt die Marktführerin für kundenspezifische Produkte und Lösungen aus Kupfer und Kupferlegierungen einen weiteren Meilenstein nach ihrem Carve-out aus der KME Gruppe.

Mit der Anfang 2022 erfolgten Übernahme der Mehrheitsanteile an der Special Division durch die Beteiligungsgesellschaft Paragon Partners hat sich die KME Special Products & Solutions GmbH als eigenständige Unternehmensgruppe am Markt positioniert. Zu dieser Positionierung gehört auch die nunmehr erfolgte Umbenennung in cunova GmbH. Im Zuge einer internen Veranstaltung wurde der neue Name am Hauptstandort des Unternehmens in Osnabrück ausgerollt.

Das Rebranding sei „nicht nur aus markenrechtlichen Gründen ein notwendiges Vorhaben gewesen. Der neue Unternehmensname cunova ist auch ein wichtiger Meilenstein zur Schaffung einer eigenen Identität“, betont CEO Werner Stegmüller in seiner Rede an die Belegschaft. Gleichzeitig bekenne sich cunova zu ihren Wurzeln, indem der neue Name mit dem Zusatz „formerly KME Special Products & Solutions“ versehen werde.

Die neu gewonnene Autonomie gehe mit vielversprechenden Chancen, einer positiven Aufbruchstimmung und neuen Zielen einher. Dazu gehören, laut Werner Stegmüller, bedeutende Investitionen in den Maschinenpark und die IT-Infrastruktur sowie wie eine Neustrukturierung der Prozess- und Systemlandschaft.

„Mit dem neuen Namen wollen wir den Start in eine neue Ära einläuten, bei der wir die 150- jährige Tradition des Unternehmens mit unserem Anspruch kombinieren, gemeinsam mit unseren Kunden und Geschäftspartnern Zukunft zu gestalten“, betont Stegmüller. So werde das Unternehmen zukünftig noch besser in der Lage sein, seine Innovationskraft sowie seinen hohen Anspruch an Qualität und Service voll zu entfalten.

Für Daniel Hopkins, Marketingleiter und zugleich Projektverantwortlicher für den Rebranding Prozess, ist das Projekt „New Brand“ noch lange nicht abgeschlossen. „Wir haben in den vergangenen 13 Monaten Fundament, Wände und Dach für cunova gebaut. Jetzt gilt es, gemeinsam ins neue Haus einzuziehen und es mit Leben zu füllen“, beschreibt der 45-Jährige. Es sei ein „überaus bedeutendes Ereignis“, dass die cunova-Belegschaft erleben dürfe. Nur den wenigsten Menschen sei es vergönnt, im Berufsleben eine derart spannende Aufgabe begleiten zu dürfen, betont er und bedankt sich zugleich für die Unterstützung und Rückhalt aus allen Unternehmensbereichen.

Den ersten großen Auftritt unter neuer Flagge wird cunova im Zuge der METEC 2023 in Düsseldorf haben. „Dabei werden wir die Branchenvertreter unter anderem zu einem Stand-Event einladen, bei dem wir unsere spannende Transformationsgeschichte auf außergewöhnliche Weise präsentieren werden“, kündigt Werner Stegmüller an. Mehr wolle er zu diesem Zeitpunkt noch nicht verraten, die Planungen sähen auch einen gewissen Überraschungseffekt vor.